Bester Kindersitz im Vergleich 2017 – Kindersitz Test bei Stiftung Warentest

Wir stellen Ihnen in diesem Kindersitz Vergleich die neun besten Modelle vor. Mithilfe diesem Kindersitz Vergleich Vorauswahl können Sie eine begründete Kaufentscheidung treffen, damit Ihr Kind sicher im Auto transportiert werden kann.

  • Kindersitz Testsieger von Stiftung Warentest und ADAC
  • Die beliebtesten Autokindersitze des Jahres 2015 / 2016 / 2017
  • Die besten Modelle im Vergleich der Sitzgruppe 2/3, 1/3, 1
  • Bester Kindersitz im Vergleich

Bester Kindersitz im Vergleich 2017

  SITZGRUPPE 1

9 Monate bis 4 Jahre / 9-18 kg Kind

Maxi-Cosi Tobi – Gruppe 1

Maxi Cosi - Kindersitz Test

Kindersitz Vergleich

Unsere Bewertung

ZUM BERICHT

Preis: 179,74 € *

 

Britax Römer Duo plus – Gruppe 1

Britax - Kindersitz Test

Kindersitz Vergleich

Unsere Bewertung

SITZGRUPPE 1

Preis: 193,90 € UVP 250,00 € *

 

Maxi-Cosi Priori SPS Plus Gruppe 1

Maxi Cosi 2 - Kindersitz Test

Kindersitz Vergleich

Unsere Bewertung

4-und-halb-sterne

SITZGRUPPE 1

Preis: 105,00 € *

 


SITZGRUPPE 1 bis 3

9 Monate bis 12 Jahre / 9-36 kg Kind

Cybex Silver Kinderautositz Pallas-fix, 9-36 kg

Cybex Silver - Kindersitz Test

Kindersitz Vergleich

Unsere Bewertung

ZUM BERICHT

Preis: 185,99 € UVP 289,95 € *

 

LCP Kids 1107 Saturn Autokindersitz, 9-36 kg

LCP Kids - Kindersitz Test

Kindersitz Vergleich

Unsere Bewertung

SITZGRUPPE 1 bis 3

Preis: 104,95 € *

 

CYBEX GOLD Pallas M-fix – Testinstitut Note „Gut“

Kindersitz Test mit cybex pallas m-fix

Kindersitz Vergleich

Unsere Bewertung

SITZGRUPPE 1 bis 3

Preis: 279,00 € *

 


SITZGRUPPE 2 bis 3

3 bis 12 Jahre / 15-36 kg Kind

Cybex Silver Solution X-fix Autositz Gruppe 2/3

Cybex Silver 2 - Kindersitz Test

Kindersitz Vergleich

Unsere Bewertung

ZUM BERICHT

Preis: 112,99 € UVP 199,95 € *

 

Maxi-Cosi – Rodi XP Kindersitz Gruppe 2/3        

Maxi Cosi Rodi - Kindersitz Test

Kindersitz Vergleich

Unsere Bewertung

SITZGRUPPE 2 / 3

Preis: 93,85 € *

 

MediSafe 066379 Kids Club Gruppe 2/3

MediSafe Kids Club - Kindersitz Test

Kindersitz Vergleich

Unsere Bewertung

SITZGRUPPE 2 / 3

Preis: 89,90 € *

 

 


Kindersitz Test bei der Stiftung Warentest – So gehen Sie beim Kindersitz kaufen vor

Ausprobieren ist Pflicht, so Stiftung Warentest und der ADAC. Eltern müssen sofort feststellen, ob das Modell in dem vorliegenden Fahrzeug passt. Das Kind sollte Probe sitzen, bevor der Autokindersitz von beispielsweise VW, Osann, Britax Römer oder Maxi Cosi letztendlich verwendet wird. Beim Ausprobieren dürfen keinerlei Probleme auffallen wie: fehlender Einbauplatz oder zu kurze Gurte.

Achten Sie auf das Prüfsiegel ECE R 44 und der entsprechenden Prüfnummer „3“ oder „4“. Wer einen orangefarbenen Aufkleber vorfindet, kann sicher sein, dass die Autokindersitze auf dem neuesten Stand und zugelassen sind. Auto Kindersitze mit der Norm EC 4401 oder 4402 dürfen nicht mehr benutzt werden. Aber auch bei den i-Size-Modellen sind Prüfnormen wichtig. Sie haben die Kennzeichnung: ECE R 129 und gilt als internationaler Prüfnorm, die in über 60 Staaten zum Einsatz kommt.

Ein Autokindersitz bekommen Sie in unterschiedlichen Ausführungen: Bezugsstoff, Farbe und Dekor. Sogar das Preis-Leistungs-Verhältnis variiert sich je nach Variation. Ganz klar spielt das Aussehen für die Sicherheit keine bedeutende Rolle. Warum zu preisintensive Modelle zurückgreifen, wenn günstige Varianten als sehr guter bis guter Kindersitz gilt?


Welcher Kindersitz ist passend und Richtig für mein Kind?

Ein Kindersitz ist besonders wichtig, um die Sicherheit des eigenen Kindes während der Fahrt mit dem Auto und anderen Fahrzeugen sicher zu stellen. Doch was muss solch ein Kindersitz können? Viele haben schon mal gehört, dass es eine bestimmte Altersbegrenzung gibt, oder auch Mindestgröße, welche nicht überschritten werden darf. Die Kindersicherheit sollte nie vernachlässigt werden.

Lieber einen etwas hochwertigeren kaufen und dann auf Nummer sicher gehen. Für jeden Geschmack gibt es den passenden Kindersitz. Und so können auch verschiedene Looks gewählt werden. Egal ob Mädchen, oder Junge, diese Kindersitze können vielseitig genutzt werden. Ganz nebenbei ist auch das Material bei einem Kindersitz besonders wichtig. Und so sollte unbedingt ein Zertifikat vorhanden sein.

Dies ist dann an der Kennzeichnung ECE R44/04 zu erkennen. Nur wenn dies auf dem Kindersitz zu sehen ist, kann von einer geprüften Sicherheit ausgegangen werden. Sollten sich bereits Mikrorisse am Kindersitz befinden, falls diese gebraucht gekauft wurde, oder beim Versand beschädigt wurde, ist es auch wichtig, diesen nicht mehr zu verwenden.


Gibt es mehr Komfort bei teuren Modellen?

Meist bestehen diese Kindersitze aus dem Material Polyester. Einem Material, welches sich leicht reinigen lässt. Es sollte auch darauf geachtet werden, dass solch ein Kindersitz individuell einstellbar ist. Also wenn die Kopfstütze verstellbar ist, oder die Rückenlehne angepasst werden kann, wurde schon für viel mehr Komfort gesorgt, welcher sich nachweislich auf die Gesundheit des Kindes auswirken kann.

Wenn also nur ein normaler Kindersitz gekauft wird, auf welchem das Kind Platz nimmt, ist längst nicht der Komfort geboten, wie bei teuren Modellen. Nur diese haben dann meist auch diese Funktionen, welche soeben genannt wurden. Geht es um das Gewicht der Kindersitze, so müssen diese auch nicht mal viel wiegen. Ein guter Kindersitz wiegt daher nur selten mehr als 5 kg.


Welcher Preis sollte es sein für ein guten Autokindersitz?

Es dürfen auch keine alten Kindersitze mehr verwendet werden. Wenn also noch aus der eigenen Kindheit ein Kindersitz verwendet werden möchte, um Geld zu sparen, sollte dies vermieden werden. Dies ist seit dem Jahr 2008 verboten. Geht es um den Preis dieser Kindersitze, so kann ein Kindersitz Vergleich helfen, nicht zu viel Geld auszugeben. Und der Vergleich zeigt auch, dass diese Kindersitze schon ab 50 Euro zu bekommen sind. Das macht es gerade für jene Eltern leicht, welche weniger Geld haben, für die optimale Sicherheit des Nachwuchses während der Fahrt zu sorgen.

Nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Und so kann ein Kindersitz auch weit über 100 Euro kosten. Beim Kindersitz spielt auch das Gewicht des Kindes eine wichtige Rolle. Wie viel das Kind genau wiegen muss, oder darf, wird bei jedem Kindersitz genau beschrieben. Und so ist z.B. eine Angabe von 9-36 kg angegeben. Was in etwa soviel bedeutet, dass das Kind bereits ab 12 Monaten auf solch einem Kindersitz Platz nehmen kann und dies bis zum 12 Lebensjahr möglich gemacht wird. Ideal ist es, wenn solch ein Kindersitz gleich über den passenden Schultergurt verfügt.

Dieser sollte auch noch höhenverstellbar sein, da jedes Kind unterschiedlich groß ist. Je weicher der Sitz gepolstert ist, umso besser. Auch ist es gut, wenn noch Armlehnen zur Verfügung gestellt werden können. Hierbei kann sich das Kind immer optimal abstützen.


Auch für Babys gibt es die passende Transportmöglichkeit

Wer beim Kauf von einem Kindersitz auf Nummer sicher gehen möchte, kann neben dem Vergleich auch auf Kundenmeinungen setzen. Und somit ist bewiesen, ob sich der Kindersitz auch in der Praxis als guter Kindersitz beweisen konnte. Wenn Preis und Qualität eine Sprache sprechen, wurde beim Kauf alles richtig gemacht.

Sofern ein Kindersitz für die ganz Kleinen verwendet werden möchte, also für Babys, ist auch hierbei ein sicherer Transport möglich. Diese Sitze sind dann eher Schalen und mit einem Griff versehen, sodass das Kind leichter von A nach B getragen werden kann. Ideal, wenn das Baby zum Arzt muss, oder einfach so sicher mitgenommen werden möchte. Diese Schalensitze eignen sich dann bis zu einem Alter von 15 Monaten.


Kindersitz Vergleich – Sicherheit für Ihr Kind

Mindestens zweimal im Jahr nimmt Stiftung Warentest Auto Kindersitze unter die Lupe und prüft Ergonomie, Sicherheit und Handhabung. Kinder sind in einem Fahrzeug besonders schutzlos. Bereits ein kleiner Aufprall reicht aus, um erhebliche Folgen nach sich zu sehen. Enorme Schleuderkräfte können die Kleinen bei einem Unfall nicht aushalten. Ein Autokindersitz schützt nur, wenn dieser richtig passt und optimal befestigt wird.


Kindersitz Vergleich – Welcher Autokindersitz oder welche Babyschale für welches Alter?

Wer macht regelmäßig Stichproben und weiß, wie schwer oder groß die Kleinen gerade sind? Nach verschiedenen Statistiken wird das Alter mit dem entsprechenden Gewicht zugeordnet und gibt an, welche i-Size-Norm für welche Körpergröße geeignet ist. Allerdings gelten die angegebenen Werte meist als Mittelwerte. Nicht jedes Kind kann einem anderen Kind gleichen. Nachfolgend ein kleiner Überblick über die bekannten Normgruppen mit etwaigem Alter, Größe und Gewicht von den Kindern:

NormgruppenAlterGrößeGewicht
i-Size 0-4 Jahre40 cm bis 1,05 mbis 25 kg
Gruppe 00-1 Jahrebis 75 cmbis 10 kg
Gruppe 11-4 Jahre75 cm bis 1,00 m9-18 kg
Gruppe II3,5-7 Jahrebis 1,25 m15-25 kg
Gruppe III7-12 Jahrebis 1,50 m25-36 kg

Mitwachsende Modelle

GruppeAlterGrößeGewicht
Gruppe 0+0-15 Monatebis 90 cmbis 13 kg
Gruppe 0+/I0-4 Jahrebis 1,00 mbis 18 kg
Gruppe I/II1-7 Jahre72 cm-1,25m9-25 kg
Gruppe I/II/III1-12 Jahre75 cm-1,50 m9-36 kg
Gruppe II/III3,5-12 Jahre95 cm-1,50 m15-36 kg

So testet ADAC und Stiftung Warentest die Testsieger

Der ADAC und Stiftung Warentest bewertet Auto Kindersitze in vier unterschiedlichen Kategorien: Handhabung, Schadstoffe, Unfallsicherheit und Handhabung. Die Gesamtnoten sind unter anderem als Gruppenurteile bekannt. Aus diesen vier Urteilen ergibt sich nachfolgend das eigentliche Qualitätsergebnis. Gemeinsam mit weiteren Verbraucherorganisationen aus aller Welt testen sie Autokindersitze von namenhaften Herstellern wie Osann, VW, Maxi Cosi und Britax Römer, sondern auch teilweise noch Marken, die noch sehr jung auf dem Markt zu finden sind.

preis-hinweis

Hier gelangen Sie zum:

zum Kinderwagen Test